Sonntag, 7. Dezember 2008

Wirtschaft ist,...



Wenn aus Kunst ein Produkt wird.
Wenn der Profit wichtiger als die Fans ist.

[Der Kinostart für Harry Potter und der Halbblutprinz wurde zuerst für den Juli 2008] angekündigt. Die Produktion hat im Frühjahr 2007 begonnen und [wurde "aufgrund des Autorenstreiks" erst] im Herbst 2008 beendet. Am 17. Mai 2008 wurden die Dreharbeiten für den Film abgeschlossen. Ab dem 20. November 2008 sollte der Film in den britischen, US-amerikanischen und europäischen Kinos anlaufen. Warner verschob den Termin im August um 8 Monate nach hinten, auf den 17. Juli 2009.
quelle: wikipedia


Mich kratzt es zwar wenig, weil ich Harry Potter nicht brauche und mir auch nur dann reinziehe, wenn ich in einen geistigen Entwicklungszustand zurückverfalle, der in der Grundschulzeit liegt.

Aber das Argument, dass man sich vom Kinostart nächsten Sommer mehr Besucher erhoffe,... hmm.
Die hohen Ausgaben müssen ja auch irgendwie gedeckt werden. Also. So richtig. Vielfach. In Potenz.
Ich freu mich schon auf den Kinostart von Teil 87 von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes im Sommer 2023. Kriegt auf jeden Fall schonmal den Oscar für die beste Maske. Wobei sich der Bartschatten von Radcliffe ja schon jetzt nicht mehr richtig überdecken lässt...


MK.

2 Kommentare:

Anika hat gesagt…

xD mich trafs auch nicht sonderlich, als ich erfuhr, dass der film verschoben wurde. fands aber doch zeimlich schockierend. nur des geldes wegen. pfft. kapitalistische schweine. xD
und den letzten filmen machen sie dann zweiteilig. urrg. auch nur, um mehr geld zu verdienen. seit den harry potter filmen, ist meine liebe zum herr der ringe werk nur gestiegen. das waren richtige filme.. :D

Matthias hat gesagt…

Also ich finde, dass die Herr der Ringe Trilogie ein ähnliches Konzept hat wie die Harry Potter Filmreihe. Also auch was die Vermarktung angeht. Einziger Unterschied ist der, dass die Macher große Fans der Bücher waren und eben dass die Bücher auch eine ganz andere Vorlage boten als das bei Harry Potter der Fall war/ist.

Die richtig guten Filme kommen oft nichtmal ins Kino bzw. nur in Cineasten-Schuppen. Den letzten genialen Film hab ich im Februar im Kino gesehen. Und im März nochmal. Das war Sweeney Todd.
Naja aber das ist jetz ein ganz anderes Thema :D