Dienstag, 22. Januar 2008

Blut, Schweiss und Tränen im Sportunterricht.

Ja nun werde auch ich wieder etwas zum Besten geben. Ich hab eigentlich sehr viel zu erzählen, werde mir das aber auf die nächsten tage verteilen, ich habe nun gerade all meine arbeiten rum für die nächsten tage und will nun nich meine ganze kostbare zeit vor dem bildschirm verbringen. x)

Ich soll auf den Punkt kommen?
Okay Freunde und Nichtfreunde.

*räusper*

Der heutige Sportunterricht hat es einfach mal wieder bestätigt: Schulsport ist einfach sinnlose Gewalt!
Oder wie Son Goku allgemein definierte -> "Sport ist Mord!".
Von Schmerzen übersäht waren die heutigen 2 Stunden.
Angefangen hatte es mit einem K.O. Ballschuss (oder wars Ballwurf? wie auch immer.) Simons in Richtung meiner Familienjuwelen.
Jeder Lesende der einen männlichen Hoden bestitzt weiss vermutlich von welch bestialischen Schmerzen ich rede.
Dieses stechende Gefühl, die Übelkeit, die Angst zeugungsunfähig zu sein und letztendlich das schöne Gefühl wenn der Schmerz langsam nachlässt.

Wer Dramatik findet darf sie an dieser Stelle an ein Kaugummi kleben und sie sich ins Haar schmieren.

Blutig ging es eine Schulstunde später weiter als Matthias (japp, ganz genau! unser Matthias!) einen "Schmetterball" von Franz ("'öh!") direkt in sein trues Gesicht bekam, trotz agilem Ausweichmanöver.
Das Blut schoss wie ein Bach aus seinem Riechwerkzeug und schwer verletzt musste er schließlich die Halle verlassen.

Wer Dramatik findet darf sie an dieser Stelle in einen Briefumschlag stecken und an einen Freund seiner Wahl schicken. Viel Spaß!

Wenn ihr euch nun fragt..."hey! in der überschrifft steht aber noch Schweiss und Tränen!"
Der Schweiss lässt sich ja wohl aufgrund des Schauplatzes Turnhalle von selbst erklären!

Wer an dieser Stelle die Tränen vermisst, erinnert sich einfach daran dass er ein Kaugummi im Haar hat und ein paar Cent für einen frankierten Brief ausgegeben hat, aufgrund der gefundenen Dramatik, und drückt einfach auf eigene Faust ein paar oder auch mehr (wer geizig und Haarverliebt ist) Tränen heraus.

Haut rein!



Sinnvolle oder Sinnfreie Beiträge folgen die tage.


digg dizz shit!

peace.

1 Kommentare:

Matthias hat gesagt…

Ich frage mich, wie sich wohl der Lesende fühlen muss, der einen weiblichen Hoden besitzt - mir läufts gerade eiskalt den Rücken runter.


Respekt übrigens für den tollen Blogeintrag, du kannst das mittlerweile echt besser als ich ^_^